FAQ zur Vermietung

Ich benötige das nächstgrößere Instrument. Was muss ich tun?

 

Bitte rufen Sie uns an! Wir machen mit Ihnen einen Termin für den Wechsel aus. Dies geschieht in der Regel kurzfristig.

Mein Kind /ich selbst möchte nicht mehr spielen. Was muss ich tun?

 

Bitte kündigen Sie Ihren Vertrag. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Das bedeutet, dass ein vom Vertragspartner unterschriebener Brief notwendig ist. Senden Sie diesen Brief fristgerecht an unsere Wernigeröder Adresse. Um  die Kündigungsfristen zu wahren, senden Sie bitte das Schreiben nach Wernigerode, da der Braunschweiger Briefkasten nicht regelmäßig geleert wird.

 

Eine elektronische Form (E-Mail oder Signatur) ist ausgeschlossen. 

Mir ist das Instrument/ der Bogen runtergefallen. Was muss ich tun?

 

Bitte melden Sie sich umgehend bei uns für einen Werkstatt-Termin an. Auch wenn vermeindlich erstmal kein Schaden zu sehen ist, möchten wir prüfen, ob nicht doch versteckte Risse entstanden sind. Diese Reparaturen können schnell sehr teuer werden, wenn es z.B. weiter reißt. Wenn Sie eine Versicherung abgeschlossen haben, können wir den Schaden über die Versicherung abwickeln.

Mein Bogenhaar muss erneuert werden. Was kostet mich das?

 

Für unsere Mieter ist dieses kostenlos*.

 

*Der infolge der regelmäßigen Benutzung abgespielte Haarbezug des Bogens wird kostenlos vom Vermieter erneuert (1 Bezug pro Jahr - nur bei Bedarf).

Meine Saiten sind abgespielt oder gerissen. Was kostet mich das?

 

Der Saitenverschleiß muss vom Mieter selbst getragen werden. Wir bieten Ihnen kostengünstig Saiten an.

Warum muss ich Lackschäden bezahlen?

 

Jeder Mieter möchte (und bekommt auch) von uns ein einwandfreies Set ausgehändigt - und das möchten wir auch gern so wieder zurückbekommen.

Jeder noch so kleine Lackschaden wird in mühevoller Kleinarbeit Punkt für Punkt aufgefüllt und farblich angeglichen. Das bedeutet - je nach Schadensbild - einen hohen zeitlichen Aufwand, der entschädigt werden muss. 

"Es sind ja schließlich Kinder." - zählt bei uns nicht. Auch Kinder können unter Aufsicht der Eltern und des Lehrers sorgsam mit einem Instrument/Bogen umgehen. Wir haben selbst 3 Kinder, die Streichinstrumente gelernt haben und wissen, wovon wir sprechen.

 

Bitte gehen Sie daher sorgsam mit dem Set um, damit auch der nächste Mieter noch Freude am Instrument hat.

Warum sind die Verträge für die 4/4 Instrumente auf 5 Jahre befristet?

 

Wir haben die Erfahrung machen müssen, dass so manch langjähriger Mieter meint, dass er das Instrument ja "abbezahlt" hat und es dann als sein Eigentum betrachtet. Unsere Instrumente sind unverkäuflich und gehen auch nicht automatisch in den eigenen Besitz über. 

 

Nach ca. 5 Jahren ist das Instrument theoretisch wirklich "abbezahlt" und eine Miete lohnt sich dann nicht mehr. Man hat aber durch die Mietgutschrift sich schon einen guten Teil angespart, der beim Kauf eines Sets zum Tragen kommt.

Herzlich Willkommen!

Geigenbaumeister

Matthias Vorbrodt
Eisenberg 8
38855 Wernigerode

Telefon: 0 39 43 - 60 22 88

9:00 Uhr - 11:00 Uhr und

13:00 Uhr - 17:00 Uhr erreichbar

jetzt auch über WhatsApp erreichbar

Email: info@geigenbauer.net

 

Für Mietanfragen nutzen Sie bitte dieses Formular.

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 

Datenschutzerklärung

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Geigenbaumeister Matthias Vorbrodt